Aufklärung Gegner und sonstige Dritte nach DSGVO
 

Informationen gemäß Art. 14 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Sehr geehrter Herr Schuldner,
hiermit informiere ich Sie nachstehend gemäß Art. 14 DSGVO über die Verarbeitung Ihrer Daten.

Der Verantwortliche für die Verarbeitung Ihrer Daten ist:
Herr Rechtsanwalt Hubert Friepörtner ,Maxim-Gorki-Straße 16, 39108 Magdeburg

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
Ein Datenschutzbeauftragter ist in meiner Kanzlei nicht vorgesehen.

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage:
Die Datenverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt gern. Art. 6 Abs. 1, b DSGVO zum Zwecke der Rechtsverfolgung im Rahmen des Mandats meines Mandanten, Herrn Mandant Mustermann, im folgenden Auftraggeber genannt. Der von mir verfolgte Zweck der Datenverarbeitung ist die Geltendmachung und Beitreibung der offenen Forderung. Die Verarbeitung Ihrer Daten ist nach Art. 6 Abs. 1, b DSGVO für die Erfüllung eines Vertrags mit meinem Auftraggeber erforderlich, da hierzu auch die Zahlungsverpflichtung gehört.

Datenkategorien und Datenherkunft:
Ich verarbeite nachfolgende Kategorien von Daten: Stammdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Buchungsdaten, Forderungsdaten, Vermögenswertdaten. Diese Daten wurden mir von meinem Auftraggeber übermittelt.

Empfänger:
Im Rahmen des Mandats werde ich Ihre personenbezogenen Daten an folgende Kategorien von Empfängern übermitteln, sofern dies zur Geltendmachung der Forderung erforderlich ist: Gerichte, Gerichtsvollzieher, Einwohnermeldeämter, Unternehmensregister, Handelsregister, Drittschuldner, Rechtsanwälte, Abtretungsempfänger, Auskunfteien.

Dauer der Speicherung:
Nach Zahlung der ausstehenden Forderung oder Beendigung des Verfahrens prüfe ich, ob der Löschung Ihrer Daten gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Die nicht für die Aufbewahrungspflichten nötigen Daten werden umgehend gelöscht.

Rechte der betroffenen Person:
Gemäß Art. 15 bis 22 DSGVO stehen Ihnen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, auf Datenübertragbarkeit. Gemäß Art. 14 Abs. 2, c DSGVO i. V. m. Art. 21 DSGVO steht Ihnen ebenso ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu, das auf Art. 6 Abs. 1, f DSGVO beruht.

Ich möchte Sie jedoch darauf hinweisen, dass ich gern. Art. 21 Abs. 1 letzter Satz DSGVO,§ 33 Abs. 1 Nr. 2 BDSG  n.  F.  die  Verarbeitung  von  personenbezogenen Daten fortführen darf, solange die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde:

Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.Die Anschrift der für meine Kanzlei zuständigen Aufsichtsbehörde lautet: Landesbeauftragter für den Datenschutz Sachsen-Anhalt Leiterstraße 9, 39104 Magdeburg